Logo
Öffentliche Feierstunde zur Stiftungsgründung - Stiftung Esperanto-Stadt Herzberg lud zum Empfang
Vor einigen Tagen wurde in einer Arbeitstagung und Gründungsveranstaltung die Stiftung Esperanto-Stadt Herzberg gegründet (der HarzKurier berichtete). Dieser formelle Vorgang wurde am vergangenen Samstag im Rittersaal des Welfenschlosses mit einem festlichen Rahmen publik gemacht.


Bild2
Neben dem Vorsitzenden des Deutschen Esperanto Bundes, Dr. Rudolf Fischer, Personen des öffentlichen Lebens aus der Herzberger Kommunalpolitik und von Schulen und Institutionen nahmen auch rund 30 Esperantofreunde und interessierte Bürger/innen an der Veranstaltung teil. Musikalisch unterhalten wurden die Anwesenden durch Ulrich Kohlrusch. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Gerhard Walter, der als Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung eingeladen hatte, auf die Bedeutung der Weltsprache Esperanto allgemein und für die Stadt Herzberg ein. Inzwischen sei Herzberg als Esperanto-Stadt durch mehrere Großvorhaben weltweit bekannt. Nach einem halben Jahr Vorarbeit habe man die Stiftung gründen können, so Gerhard Walter. Für die bisher auf das Stiftungskonto 1111100300 bei der Volksbank im Harz eG eingegangenen Spenden bedankte er sich bei der Esperanto Gesellschaft Südharz, Ursula und Peter Zilvar, Gian Carlo Fighiera, dem Deutschen Esperanto Bund, dem Internationalen Verband der Esperantolehrer, Otto Kern, Jeong-Ok Song und Harald Schicke, der Volksbank im Harz, Szofia Korody, Harald Mantz, Sleszak Tamas und Brian Moon. Im kommenden Jahr werden der Vorstand und das Kuratorium eine Geschäftsordnung erarbeiten, in der auch die Anlage der Spenden festgelegt werde. In seinem Grußwort streifte Dr. Rudolf Fischer die geschichtliche Entwicklung der Weltsprache. Dabei stellte er neben der Bedeutung einer gemeinsamen Sprache auch besonders die Völker und Kulturen verbindende Bedeutung von Esperanto heraus. Während Vereine kommen und gehen, sei eine Stiftung von der Idee her auf Dauer ausgelegt und ein wichtiger Bestandteil in unserer schnelllebigen Gesellschaft, so Dr. Fischer. Nach dem Grußwort von Peter Zilvar gab es noch einen regen Gedankenaustausch zwischen den Anwesenden.

Bild3


Text und Fotos: Paul Beier
 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 13.12.2010



Stichwortsuche

weitere Informationen
Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[24.09.2017 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
[26.09.2017 18:45 Uhr]Filmvorführung und Poster-Ausstellung
[17.10.2017 20:00 Uhr]Literaturherbst „Die Kleine Landeskunde“
[19.10.2017 19:30 Uhr]Vortragsabend
[21.10.2017 20:00 Uhr]Theateraufführung
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg
weitere Informationen